Need Better Rankings? Explore Our Affordable Link Building!

Verbessern Sie Ihre SEO-Strategie mit PR-Linkbuilding: Ein Schritt-für-Schritt-Leitfaden

A Guide To PR Link Building

Du weißt, dass Backlinks als einer der stärksten Ranking-Faktoren für Suchmaschinen gelten.

Warum? Weil Andrey Lipattsev, der leitende Strategieberater für die Qualität der Google-Suche, persönlich in einer Fragerunde bestätigt hat, dass Links und Inhalte die beiden wichtigsten Ranking-Faktoren für Google sind.

Deshalb sind wir der Meinung, dass jedes Unternehmen, das in Suchmaschinen gut gerankt sein möchte, Linkbuilding-Strategien entwickeln muss.

Es ist großartig, wenn du bereits eine Linkbuilding-Strategie verwendest.

Aber meine Frage lautet: Verwendest du digitale PR in deiner Linkbuilding-Strategie? Wenn nicht, verpasst du eine wirklich große Chance.

Lass uns darüber mehr erfahren.

In diesem Beitrag erfährst du, was eine digitale PR-Linkbuilding-Strategie ist und wie du sie nutzen kannst.

Was ist digitale PR?

Um es kurz zu erklären: Digitale PR bedeutet, PR-Taktiken zu verwenden, um Backlinks zu erhalten.

In einer solchen Strategie erstellst du Inhalte, über die Menschen (insbesondere Journalisten und Publikationen) in ihren Inhalten schreiben möchten und darauf verlinken.

Du erstellst wertvolle Inhalte wie Infografiken, datengetriebene Blogs, Experteneinblicke usw., die Publikationen in ihren Inhalten behandeln möchten.

Du führst Taktiken durch, die einen Einfluss im Web schaffen und dich als Meinungsführer präsentieren. Das ermutigt Publikationen, auf deine Inhalte zu verlinken.

Interessante Tatsache: Digitale PR wird um 433% beliebter, wenn Linkaufbauer Erfahrung sammeln.

Warum ist digitale PR wichtig für Linkbuilding?

Nun hast du ein gutes Verständnis davon, was digitales PR-Linkbuilding ist.

Was kommt als nächstes? Nun, es ist an der Zeit zu lernen, warum du genau digitale PR in deine Linkbuilding-Strategie integrieren solltest.

Hier sind die Gründe:

1. Erhalten Sie hochwertige Backlinks für ein besseres Ranking

Weißt du, was wirklich erstaunlich an digitalem PR-Linkbuilding ist? Es verschafft dir „qualitativ hochwertige“ Backlinks.

Andere Linkbuilding-Strategien liefern dir alle möglichen Arten von Links, einschließlich sowohl qualitativ hochwertiger als auch spammy Backlinks. Der Hauptfokus von digitalem PR-Linkbuilding besteht jedoch darin, dir nur qualitativ hochwertige Backlinks zu verschaffen.

Wenn du diese PR-Strategien gewinnst, erhältst du Erwähnungen und Links von vertrauenswürdigen Quellen in deiner Branche. Und weißt du was? Diese Links werden der Welt mitteilen, dass du legitim und ein Experte in deinem Bereich bist.

Darüber hinaus wird deine Suchmaschinenstrategie in die Höhe schießen, wenn namhafte Unternehmen auf dich verlinken.

2. Werden Sie erkannt

Digitale PR wirkt wie Magie, um die Sichtbarkeit deiner Marke zu steigern und alle darüber sprechen zu lassen.

Mit einer Mischung aus verschiedenen Strategien wie Content-Verteilung, Medienkanälen usw. zieht sie mehr Aufmerksamkeit auf sich.

Deine Marke strahlt heller in der digitalen Welt, und mehr Menschen entdecken sie, was zu einem Ansturm von Website-Traffic und Social-Media-Aufmerksamkeit führt.

3. Verdienen Sie das Vertrauen der Menschen

Erwähnungen von erstklassigen Medien und beliebten Websites zu erhalten, ist wie ein Traum für alle Unternehmen.

Warum? Weil diese Erwähnungen dir die Validierung geben, die du brauchst, um allen zu zeigen, dass du das wahre Ding bist.

Siehst du, die Leute neigen dazu, populären Medienkanälen und Websites mehr zu vertrauen. Und wenn diese großen Websites auf dich verlinken, beginnen die Menschen sofort, deiner Marke zu vertrauen.

Es kommt alles darauf an, dass die Leute hören möchten, was andere sagen, bevor sie deiner Website vertrauen. Also, wenn andere sehen, dass diese renommierten Sites über deine Marke sprechen, denken sie sich: „Hey, wenn sie sagen, es ist fantastisch, dann muss es das auch sein!“

Der beste Teil? Suchmaschinen mögen es auch.

4. Schlag deine Konkurrenten

Weißt du was? Links, die aus anderen Linkbuilding-Taktiken stammen, wie zum Beispiel Infografiken und Gastbeiträge, können von deinen Mitbewerbern leicht kopiert werden.

Wie? Ganz einfach – Wie jedes andere Unternehmen wird auch dein Konkurrent deinen Backlink-Verlauf ausspionieren und herausfinden, wie du deine Backlinks verdienst.

Sobald sie das herausgefunden haben, werden sie bessere Versionen deiner Strategie erstellen (z. B. bessere Infografiken) und deine potenziellen Kunden auffordern, auf sie anstatt auf dich zu verlinken.

Das bedeutet, dass diese Arten von Strategien dir keinen echten Wettbewerbsvorteil verschaffen.

Was solltest du also tun? Nun, digitale PR kann dir dabei helfen.

Indem du digitale PR für das Linkbuilding verwendest, verdienst du Backlinks von großen Publikationen, die von deinen Mitbewerbern nicht so leicht kopiert werden können.

5. Erhalte mehr Klicks und mehr Traffic

Manchmal erhältst du einen Backlink, der dir dabei hilft, höher zu ranken, aber dieser Backlink bringt niemals Traffic auf deine Website.

Die meisten Leute denken jetzt vielleicht, dass sie sich in ihrer Linkbuilding-Strategie nur darauf konzentrieren sollten, Backlinks zu verdienen und ihr SEO-Spiel zu verbessern.

Wir schlagen jedoch vor, dass du dich auch darauf konzentrierst, Traffic zu generieren.

Siehst du, der von einem Backlink erhaltenen Traffic wird als Referral-Traffic bezeichnet, und es ist äußerst wichtig, Referral-Traffic zu erhalten, weil du nie weißt, wer dein nächster Kunde sein wird.

Durch den Einsatz von digitalem PR erhältst du Backlinks von Medien und Publikationen, die einen Link zu deiner Website hinzufügen.

Publikationen werden regelmäßig von Tausenden von Menschen besucht, was deine Chancen auf mehr Traffic erhöht.

Wie startet man mit dem PR-Linkbuilding? (4 Fragen)

Bevor du alle erstaunlichen Techniken in deiner Linkbuilding-Strategie verwendest, lass uns verstehen, wie es funktioniert und welche Schritte du unternehmen musst.

Hier sind einige Fragen, die du stellen solltest:

1. Wer sind meine Zielkunden?

Du kannst nicht einfach jede Publikation oder jedes Medium für deine Linkbuilding-Strategie ins Visier nehmen. Um erfolgreich zu sein, musst du nur diejenigen anvisieren, die von deinen Zielkunden besucht werden.

Um herauszufinden, welche Medienkanäle deine Zielgruppe täglich besucht, musst du zuerst deine Zielgruppe verstehen.

Fange damit an, dir folgende Fragen zu stellen:

  • Was sind die Vorlieben und Interessen meiner Zielkunden?
  • Was ist für sie am wichtigsten?
  • Welche Art von Nachrichtenartikeln lesen sie gerne?
  • Haben sie Podcasts oder YouTube-Kanäle, denen sie folgen?

2. Woher sollte ich Backlinks erhalten?

Nun, da du alles über deine Zielgruppe weißt, ist es an der Zeit, die Websites zu identifizieren, die du anvisierst.

Recherchiere und identifiziere die Publikationen und Medienkanäle, die von deinen Zielkunden am häufigsten besucht werden, und entwickle Strategien, um von ihnen Backlinks zu generieren.

3. Warum werden sie meiner Website Backlinks geben?

Du hast jetzt ein besseres Verständnis dafür, wer deine Zielkunden sind und von welchen Medienkanälen du Backlinks erhalten möchtest. Das ist schon mal ein großer Schritt!

Lass uns unseren Plan aufstellen.

Hier musst du verstehen und Strategien entwickeln, die deine Zielgruppe ansprechen und sie dazu bringen, zu deiner Website zu verlinken.

Ein Beispiel dafür könnte sein, wenn du einen Blogbeitrag mit Daten erstellst. Du wirst feststellen, dass du durch die Erstellung eines Blogbeitrags mit Statistiken und Daten zu einem bestimmten Thema sehr wahrscheinlich Backlinks von deinen Ziel-Publikationen erhältst.

Warum? Ganz einfach, weil Journalisten gerne Daten in ihren Nachrichtengeschichten verwenden, und wenn sie deine verwenden, werden sie sicherlich einen Backlink bereitstellen.

4. Wie sollte ich sie ansprechen?

Sobald du deine Inhalte erstellt hast, ist der letzte Schritt die Erreichung deines Ziels.

Du kannst E-Mails und soziale Medienkanäle nutzen, um relevante Publikationen, Blogger und Influencer zu finden.

Es ist wichtig zu bedenken, dass die meisten deiner Bemühungen keine Ergebnisse bringen werden und die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass deine Anfrage ignoriert wird.

Die entscheidende Sache hier ist jedoch, nicht aufzuhören und weiterhin verschiedene Ziele anzusprechen, bis du dein Backlink-Ziel erreichst.

PR-Linkbuilding-Techniken

Normale Linkbuilding-Techniken reichen nicht aus, um PR-Links zu verdienen. Hierfür musst du deine Techniken anpassen und personalisieren, um Links von Publikationen und Influencern anzuziehen.

Laut Backlinko funktioniert gute alte PR immer noch, vorausgesetzt, du tust etwas bemerkenswertes.

Hier sind einige Techniken:

1. Datengesteuerte Forschungsstudien

Journalisten lieben es, Backlinks zu Websites zu geben, die diese Linkbuilding-Strategie verwenden.

Alles, was du tun musst, ist Daten und Statistiken zu einem bestimmten Thema zu analysieren und zu sammeln und sie dann als Inhaltsseite auf deiner Website hochzuladen.

Ein Beispiel dafür könnte eine bestimmte Umfrage oder Studienthema sein, das die von dir angezielten Publikationen gerne in ihren Verweisen behandeln würden.

Beispiel: „Eine Umfrage zu den Auswirkungen digitaler Tools auf die Remote-Arbeit“.

2. Produkt-Öffentlichkeitsarbeit

Hier musst du clever vorgehen.

Diese Strategie kann, wenn sie richtig umgesetzt wird, zu Besuchern führen, die eher bereit sind, dein Produkt zu kaufen. Wie funktioniert das? Ich erkläre es:

Wenn Publikationen, Blogger und Influencer dein Produkt erwähnen und darauf verlinken, sind die Personen, die auf diesen Link klicken, wahrscheinlich bereit, dein Produkt zu kaufen.

Warum? Weil sie auf diesen Link nicht klicken würden, wenn sie kein Interesse an deinem Produkt hätten.

Der beste Weg, Presseberichterstattung über dein Produkt zu erhalten, besteht darin, eine Geschichte darum zu schaffen.

Setze dich in die Schuhe des Lesers und überlege, was die Menschen und die Medien dazu bringt, über dein Produkt zu sprechen.

3. Biete Experteneinblicke

Journalisten suchen ständig nach Neuigkeiten und Inhalten von Experten, um sie ihrem Publikum zu präsentieren.

Du kannst diese Gelegenheit nutzen.

Frage dein Team, für welche Zielgruppe du dich interessierst, was gerade in der Branche passiert und was die Medien behandeln möchten.

Sobald du ein klares Verständnis dafür hast, kannst du Einblicke in ein Thema geben, das deine Ziele höchstwahrscheinlich behandeln werden.

Du kannst auch den Experten in deinem Team bitten, Einblicke zu diesem Thema zu geben und mit den Medien zusammenzuarbeiten, um ihnen zu helfen, Expertenmeinungen zu diesem Thema hinzuzufügen.

4. Newsjacking

Das ist einfach – Newsjacking ist, wenn du Nachrichten oder eine aktuelle Geschichte nimmst und darauf mit deinem Expertenrat reagierst.

Wenn beispielsweise in der Branche etwas Interessantes passiert, solltest du einen Aspekt deines Expertenrats zu dieser aktuellen Nachricht hinzufügen.

Das würde mehr Backlinks von Journalisten verdienen. Warum? Weil die meisten erstklassigen Publikationen ständig nach Expertenratschlägen zu aktuellen Nachrichten suchen.

5. Help A Reporter Out (HARO)

HARO ist eine der besten Möglichkeiten, um Journalisten dazu zu bringen, einen Link zu deiner Website hinzuzufügen.

Was ist das? Nun, HARO ist eine Website, die Reporter oder Journalisten mit Branchenexperten verbindet.

Wie kannst du es nutzen? Lass es mich erklären.

Du kannst dich auf HARO als „Quelle“ registrieren und dich für ihre tägliche E-Mail anmelden. Die tägliche E-Mail liefert dir tägliche Updates zu allen neuen Anfragen, die von den Journalisten veröffentlicht wurden.

Sobald du eine Frage findest, die in deinen Fachbereich fällt, kannst du dich dann an den Reporter oder Journalisten wenden und ihnen deine Expertise anbieten.

Wenn dein Angebot akzeptiert wird und der Reporter dein Zitat in seinem Artikel veröffentlicht, bekommst du eine Erwähnung zusammen mit einem Backlink.

Fehler, die vermieden werden sollten

Wenn du lernen möchtest, wie man mit PR-Taktiken Links aufbaut, musst du auch lernen, wie man „keine“ Links mit PR-Taktiken aufbaut. Mit anderen Worten: Fehler, die vermieden werden sollten.

Hier ist eine Liste:

1. Fehlende ordentliche Recherche

Weißt du, wo die meisten Unternehmen einen Fehler machen, wenn sie mit PR Links aufbauen? Sie führen keine ordentliche Recherche durch.

Du surfst im Internet, stößt auf eine Publikation und denkst: „Hey, diese Website sieht gut aus, ich sollte ihnen mein Anliegen vortragen“.

Es ist gut, Schritte zu unternehmen. Aber was ist, wenn diese Publikation nicht der richtige Ort für dich ist, um einen Backlink zu erhalten? Was ist, wenn sie eine andere Zielgruppe als deine Zielkunden haben? Da können Dinge schiefgehen.

Deshalb musst du vor der Umsetzung deiner PR-Linkbuilding-Strategie recherchieren und deine Hausaufgaben machen.

2. Nur auf die Quantität konzentrieren

Es ist viel besser, 10 relevante hochwertige Backlinks zu erhalten, als 100 Backlinks von zufälligen Websites zu bekommen.

Deshalb sollte dein Hauptaugenmerk immer darauf liegen, Backlinks von qualitativ hochwertigen Websites und Websites zu erhalten, die für dein Unternehmen relevant sind.

Wie es bei ThriveMyWay heißt: „Qualität ist wichtiger als Quantität, also entferne schlechte oder spammy Links und konzentriere dich darauf, wertvollen Inhalt für deine Benutzer zu erstellen“.

3. Unpersönliche und generische Ansprache

Wenn du versuchst, Zeit zu sparen, indem du dieselbe Nachricht an alle sendest, machst du einen großen Fehler!

Die Leute haben keine Zeit, alles zu lesen. Deshalb lesen sie nur relevante und nützliche Nachrichten.

Und wenn du keine personalisierte Anfrage sendest, die ihnen nicht sagt, wie du ihnen helfen kannst, landet deine Nachricht einfach im Papierkorb.

4. Unethisches Linkbuilding

Die Verwendung unethischer Linkbuilding-Taktiken, um PR-Links zu erhalten, wie das Kaufen von Links oder die Teilnahme an Link-Schemata, kann dein Geschäft ruinieren.

Wenn die Suchmaschine feststellt, dass du die falschen Methoden verwendet hast, um PR-Links zu erstellen, kann auch dein Unternehmen bestraft werden.

5. Keine Ergebnisse verfolgen

Dein PR-Linkbuilding endet nicht mit deiner Anfrage. Dann musst du die Ergebnisse verwalten.

Wenn du die Ergebnisse deiner PR- und Linkbuilding-Bemühungen nicht verfolgst, könntest du viele Backlink-Möglichkeiten verpassen.

Fazit

Das war also ein umfassender Leitfaden zum Aufbau von PR-Linkbuilding.

Linkbuilding mit PR-Strategien hat tatsächlich das Potenzial, deine Suchmaschinenrankings zu verbessern. Also ja, du machst das Richtige.

Jetzt bist du an der Reihe, diese Strategien in deinem Unternehmen umzusetzen.

FAQs

Was ist PR im Linkbuilding?

Im Linkbuilding bezieht sich PR auf „Public Relations“ (Öffentlichkeitsarbeit). Was bedeutet das? Nun, es bedeutet, Links von Publikationen und Medien zu generieren, um Backlinks zu verdienen.

Welche Arten von Linkbuilding gibt es?

Hier sind einige gängige Arten von Linkbuilding-Techniken:

1. Gastblogging
2. Infografiken
3. Digitale PR
4. Broken-Link-Building
5. Markenerwähnungen
6. HARO (Help A Reporter Out)

Warum ist PR im Geschäft wichtig?

PR bringt deine Marke vor ein großes Publikum und hilft dir, ihr Vertrauen zu gewinnen. Eine gute PR-Technik verbessert auch dein Markenbild und baut eine Verbindung auf.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen